Buchabgabe im Meldeamt

Öffnungszeiten der Bienenbütteler Bücherei sollen verlässlicher werden

Die Bienenbütteler Gemeindebücherei soll verlässlicher geöffnet sein. Erste umgesetzte Ideen sollen jetzt kurzfristig Abhilfe schaffen.
+
Die Bienenbütteler Gemeindebücherei soll verlässlicher geöffnet sein. Erste umgesetzte Ideen sollen jetzt kurzfristig Abhilfe schaffen.

Bienenbüttel – In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Schwierigkeiten, die Öffnungszeiten der Bienenbütteler Gemeindebücherei in der Grundschule auch wirklich einzuhalten, da zum Beispiel eine Krankheitsvertretung fehlte (AZ berichtete).

Dann musste die Einrichtung bisher geschlossen bleiben. Das will man in Zukunft verhindern und zumindest dafür sorgen, dass die Bücher zurückgegeben und die Bücherei einmal die Woche auf jeden Fall geöffnet hat.

Der Verwaltungsausschuss der Einheitsgemeinde hat laut Bürgermeister Dr. Merlin Franke jetzt mehreren Maßnahmen zugestimmt, die dies ab Montag, 1. Oktober, sicherstellen sollen.

Bücher können dann auch während der Öffnungszeit des Rathauses im Einwohnermeldeamt abgegeben werden. Außerdem soll bei einer Doppelbesetzung im Einwohnermeldeamt die Bücherei künftig einmal die Woche vormittags und nachmittags für jeweils drei Stunden geöffnet werden, wenn die Einrichtung ansonsten aufgrund von Urlaub oder Erkrankung geschlossen wäre. So sei gewährleistet, dass Bücher abgegeben werden können und auch Ausleihungen weiterhin möglich sind, so der Verwaltungschef.

Dr. Merlin Franke, Bürgermeister

Auch in der politischen Diskussion über den Etat wird die Bücherei eine Rolle spielen. „Es soll im Rahmen der Haushaltsberatungen darüber nachgedacht werden, ein Budget einzustellen“, kündigt Franke an. Mit diesen Mitteln sollen dann wiederum im Falle eines Personalausfalls kurzfristige Beschäftigungen ermöglicht werden. Diese würden dann als zusätzliche Vertretung zur Verfügung stehen, um eine Öffnung der Bücherei zu ermöglichen.

Zudem werden nach Aussage des Bienenbütteler Verwaltungschefs zurzeit noch weitere Maßnahmen zur Sicherstellung der Öffnungszeiten überprüft. Hierzu müssten aber zunächst Gespräche geführt und die Ergebnisse dieser abgewartet werden, teilt Franke der AZ mit.

VON LARS LOHMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare