Überfall am 22. Februar in Lüneburg

Nach Handyraub mit Pistole: Polizei veröffentlicht Phantombild

pm / ds Lüneburg. Nach einem Straßenraub in den späten Abendstunden des 22. Februar an der Jägerstraße in Lüneburg fahndet die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach dem Täter.

Ein 19-jähriger Lüneburger wurde gegen 21.30 Uhr Opfer der Raubstraftat. 

Das Phantombild eines mutmaßlichen Täters.

Der Mann war an der Jägerstraße zu Fuß unterwegs, als sich ihm zwei unbekannte Männer in den Weg stellten. Einer der beiden Täter hielt dem Lüneburger dann eine Schusswaffe entgegen, trat dann gegen ein Bein des Opfers und nahm schließlich dessen Handy an sich.
Die beiden Täter verschwanden nach der Tat zunächst zu Fuß in den Schnellenberger Weg. Da sich unmittelbar danach ein schwarzer Wagen entfernte, besteht möglicherweise ein Zusammenhang zu den Tätern. Der Lüneburger erlitt glücklicherweise keine Verletzungen; der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306 2215, entgegen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.