Bundesstraße 4 von Bienenbüttel an halbseitig gesperrt / Autos fahren über den Klosterflecken Ebstorf

Ab Morgen geht es auf der Umleitung rund

Bienenbüttel/Landkreis. Ab morgen, Dienstag, 5. Juni, ist auf der Bundesstraße 4 im Bereich Bienenbüttel – Lüneburger Straße (Landkreis Lüneburg) für etwa vier Wochen mit Behinderungen zu rechnen (die AZ berichtete).

Betroffen sind Autofahrer aus Richtung Lüneburg kommend und der Verkehr innerhalb Bienenbüttels.

Der schlechte Fahrbahnzustand macht es erforderlich, die vorhandenen Asphaltschichten abzufräsen und durch neue Asphaltschichten zu ersetzen. Der Verkehr aus Richtung Uelzen nach Lüneburg wird weiterhin in einer Einbahnstraßenregelung durch die Baustelle auf der Bundesstraße 4 (Lüneburger Straße) geführt.

Der Verkehr aus Lüneburg nach Uelzen wird für rund vier Wochen über die ausgeschilderte Umleitung U 12 umgeleitet. Diese folgt von Melbeck der Landesstraße L 233 (Ebstorfer Straße) in Richtung Velgen. Ab Groß Süstedt weiter der Bundesstraße 71 (Uelzener Straße). In Uelzen endet die Umleitung und schließt wieder an die Bundesstraße 4 (Salzwedeler Straße) an. Die Baukosten betragen circa 700 000 Euro.

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare