Brutaler Angriff im Dezember auf eine Frau in Lüneburg

Mit Messer und Eisenstange angegriffen: Polizei sucht Täter mit Phantombild

+
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei einen der mutmaßlichen Täter.

ds/pm Lüneburg. Bereits am 20. Dezember kam es in Lüneburg in der Straße Am Schützenplatz zu einer Gewalt-Attacke gegen eine 57-jährige Frau. Nun hat die Polizei ein Phantombild eines der mutmaßlichen Täter herausgegeben.

Gegen 1 Uhr am 20. Dezember 2017 wurde die Frau von zwei unbekannten Männern von hinten angegriffen. Der 57-Jährigen wurde unter anderem mit einem Messer in den Rücken gestochen. Weiterhin ist ihr vermutlich mit einer Eisenstange auf den Kopf geschlagen worden. Die Verletzungen der Frau wurden im Krankenhaus medizinisch versorgt. 

Die Fahndung nach den unbekannten Tätern, deren Motiv weiterhin unklar ist, verlief bislang ohne Erfolg. Mittlerweile wurde eine Phantomzeichnung von einem der Täter erstellt.

Der auf der Phantomzeichnung dargestellte Täter wurde zusätzlich wie folgt beschrieben:

- maximal 25 Jahre alt,
- 155 bis 160 cm groß,
- gepflegtes Erscheinungsbild,
- vermutlich afrikanischer Herkunft,
- sehr dunkle Hautfarbe,
- zur Tatzeit bekleidet mit einer blauen, gefüttert wirkenden Jacke mit Quermuster, dunkler Hose und einer ebenfalls dunklen Mütze. 

Der zweite Täter trug zur Tatzeit ein "Duffelcoat" in dunkel-beige mit einer Kapuze.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. (04131) 8306 2215, entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare