Ermittler nehmen 36-jährigen Tatverdächtigen fest

Maskierter Raubüberfall auf Tankstelle in Lüneburg – Täter bedroht Kassiererin (38) mit Schusswaffe

+
(Symbolbild)

jsf/pm Lüneburg – Am frühen Montagmorgen gegen 5.10 Uhr wurde der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass soeben ein unbekannter Täter eine Tankstelle in der Straße Vor dem Bardowicker Tore überfallen habe.

Der mit einem Tuch maskierte Täter hat dabei die 38-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und von ihr Bargeld gefordert.

Mit dem Geld sowie einigen Flaschen Alkohol und mehreren Schachteln Zigaretten flüchtete der Täter auf einem Fahrrad. Ein Zeuge verfolgte den Täter noch, verlor ihn jedoch schließlich aus den Augen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die betroffene Angestellte erlitt einen Schock, blieb jedoch unverletzt.

Ein polizeilich bekannter 36-Jähriger geriet noch am Vormittag in den Fokus der Polizei und bereits am frühen Nachmittag klickten die Handschellen. Am heutigen Dienstag wurde der Tatverdächtige bereits einer Haftrichterin am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg Haftbefehl zur Untersuchungshaft erließ. Der 36-Jährige wurde daraufhin in der Justizvollzugsanstalt untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare