+++ Update: Polizei geht Hinweisen nach / Schreie am Sonntag im Lüneburger Waldgebiet Tiergarten

Lüneburg: Unbekannter reißt Joggerin (30) zu Boden

+
(Symbolbild)

Lüneburg – Ein unbekannter Täter riss am Sonntag gegen 14 Uhr im Lüneburger Waldgebiet Tiergarten eine Joggerin zu Boden. Die 30-Jährige setzte sich daraufhin heftig zur Wehr und schrie den Mann an.

+++ Update, 15.05 Uhr (9. Juli):

In Folge der Berichterstattung sind bei der Polizei konkrete Hinweise auf einen 43-jährigen Tatverdächtigen eingegangen. Die Ermittlungen, Zeugenbefragungen und Auswertung der Spuren, dauern an. So berichtet die Polizeiinspektion Lüneburg.

---

Erstmeldung:

Die Joggerin konnte sich befreien und lief kurz darauf zur Roten Schleuse, wo sie Spaziergänger um Hilfe bat.

Das Opfer erlitt einige Kratzer und Prellungen. Die Fahndung nach dem Täter blieb zunächst ohne Erfolg. Drei Kanufahrer, die die Schreie der Joggerin gehört haben, hatten bereits die Polizei alarmiert und konnten die Personenbeschreibung ergänzen.

Der Angreifer, vermutlich ein Deutscher, ist demnach mittleren Alters, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat rotblonde, strubbelige Haare und trägt einen kurzen, gräulichen Vollbart und eine Brille. Bekleidet war der Mann mit einem hellgrauem T-Shirt, Weste und kurzer, dunkler Hose. Zudem sei er mit einem sehr alten Fahrrad unterwegs gewesen, an dem Satteltaschen und zwei Rückspiegel angebracht waren. 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare