Rettungssanitäter geschlagen und getreten

Lüneburg: Rettungswagen-Besatzung wird von Patient (20) und dessen Vater (51) attackiert

(Symbolbild)
+
(Symbolbild)

jsf/pm Lüneburg – Bereits am frühen Sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr wurde die Besatzung eines Rettungswagens von einem Patienten angegriffen, der ins Klinikum gebracht werden sollte. 

Der 20 Jahre alte Mann aus Lüneburg schlug und trat um sich und verletzte dabei zwei Rettungssanitäterinnen im Alter von 21 bzw. 22 Jahren sowie einen 25-jährigen und einen 38-jährigen Rettungssanitäter.

Der Rettungswagen befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls bereits in der Bögelstraße, in der Nähe des Klinikums. Auch der 51 Jahre alte Vater des 20-Jährigen mischte sich in das Geschehen mit ein, schlug und trat von außen gegen den Rettungswagen und bedrohte die Rettungssanitäter.

Die Situation konnte erst durch eine hinzugerufene Polizeistreife bereinigt werden. Sowohl gegen den 20-Jährigen als auch den 51-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare