Mit einem Patienten auf dem Weg ins Klinikum

Lüneburg: 23-Jähriger bremst Rettungswagen im Einsatz aus und beschimpft den Fahrer

pm/mih Lüneburg. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 2.30 Uhr musste der 21-jährige Fahrer eines Rettungswagens, der mit einem Patienten auf dem Weg ins Klinkum war, in der Sülztorstraße außerplanmäßig stoppen.

Ein 23-jähriger VW-Fahrer hatte den Rettungswagen ausgebremst und dann den Fahrer beschimpft.

Zuvor soll der VW-Fahrer dem Rettungswagen bereits im Bereich St. Lambertiplatz die Vorfahrt genommen haben, sodass der 21-Jährige stark abbremsen musste. Der VW-Fahrer wurde von der Polizei kontrolliert, seine Personalien festgestellt und sowohl ein Straf- als auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet.

Zeugen, die einen der Vorfälle beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg unter Tel. (04131) 8306-2215 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Marcel Kusch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare