Grund für Streit noch unbekannt

Lüneburg: 19-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt -Tatverdächtiger (15) vorläufig festgenommen

(Symbolfoto).
+
(Symbolfoto).

pm/mih Lüneburg. Am späten Sonntagabend gegen 23.45 Uhr kam es vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hinter der Saline zu einem Streit zwischen einem 15-Jährigen und einem 19 Jahre alten Mann.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 19-Jährige den Jugendlichen mit einer Kopfnuss im Gesicht verletzt haben.

So informiert die Polizeiinspektion Lüneburg. Dieser soll daraufhin ein Messer gezogen und mit diesem den 19-Jährigen schwer verletzt haben. Der 19-Jährige kam noch in der Nacht in ein Krankenhaus und wurde dort operiert. Der 15-Jährige wurde zunächst mit zur Polizeiwache verbracht. Er wurde jedoch noch in der Nacht ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht, da er in Folge der Kopfnuss einen Nasenbeinbruch erlitten hatte.

Warum die beiden aus Syrien stammenden Beteiligten in Streit gerieten, steht bislang nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare