Großaufgebot an Einsatzkräften kontrolliert Shisha-Bars in Lüneburg / Wagen prallt bei Rassau gegen Baum

30 Kilo Wasserpfeifen-Tabak beschlagnahmt

Lüneburg. Rund 80 Einsatzkräfte von Polizei, Zoll und weiteren Behörden haben am Mittwochabend in der Salzstadt insgesamt vier Shisha-Bars kontrolliert. Hintergrund waren Überprüfungen hinsichtlich des Jugendschutzes, der Schwarzarbeit und der Tabaksteuer.

Die Beamten stellten in den Bars unter anderem mehr als 30 Kilogramm unversteuerten Wasserpfeifentabak sicher. Bei 17 Minderjährigen wurden die Personalien festgestellt und neun Verfahren wegen Schwarzarbeit eingeleitet. Außerdem ergaben CO2-Messungen in den Räumlichkeiten teils deutlich überhöhte Werte. In einem Fall waren diese so gravierend, dass die Feuerwehr alarmiert wurde, um die Räume der Shisha-Bar zu entlüften.

Weitere Polizeimeldungen

Hanstedt II. Zu einem schweren Autounfall kommt es gestern Abend auf der Bundesstraße 71 zwischen Rassau und Schliekau. Ein Mann kommt gegen 18.36 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls ist so enorm, dass der Motorblock des Wagens zehn Meter weit geschleudert wird. Der Fahrer wird im Wagen eingeklemmt, die Feuerwehr braucht eine Stunde, um ihn aus dem Fahrzeug zu schneiden. Er wird schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Hamburg geflogen. Seine Beifahrerin kann das Auto selbstständig verlassen, sie wird verletzt ins Klinikum nach Uelzen gebracht. Die B 71 ist bis in den späten Abend voll gesperrt.

Bardowick. Da waren offenbar Auftragstäter am Werk: Diebe haben auf dem Gelände eines Autohauses in der Nacht zu Donnerstag aus mindestens sieben Mercedes Sprintern die Katalysatoren ausgebaut und gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Uelzen. Schwere Verletzungen erlitt eine 48-jährige Autofahrerin Donnerstagmorgen bei einem Frontalzusammenstoß auf dem Uelzener Ostring. Die Frau hatte um 5.10 Uhr beim Abbiegen im Kreuzungsbereich Hochgraefe-/Hambrocker Straße einen Lastwagen übersehen. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Uelzen-Veerßen. Den Schlauch einer Beregnungsanlage haben unbekannte Täter auf einem Feld an der von-Estorff-Straße zerschnitten. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Wriedel. Eine Glasscheibe an der Eingangstür zu einem Geldautomaten ist von Unbekannten beschädigt worden. Der Vorfall an der Hauptstraße ereignete sich nach Polizeiangaben bereits am Montagmorgen zwischen 6.30 und 6.45 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter (05822) 960910 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare