Grundschule und Sportverein hoffen auf Wiedereröffnung nach Ostern

Ilmenauhalle in Bienenbüttel vorerst nicht nutzbar

+
Aufgrund eines möglichen Wasserschadens ist die Mehrzweckhalle in Bienenbüttel derzeit für sportliche Aktivitäten nicht nutzbar.

Bienenbüttel – Wie gestern bereits berichtet, wurden bei einer Routinekontrolle der Ilmenauhalle in Bienenbüttel an der Hallendecke leichte Wasserflecken festgestellt. Daher soll der Deckenaufbau der Mehrzweckhalle nun von Experten überprüft werden.

Bis zum Ende der Untersuchungen bleibt die Ilmenauhalle für jegliche Nutzung gesperrt, teilt die Einheitsgemeinde mit.

Andreas Howe, Erster Vorsitzender des TSV Bienenbüttel, erreicht die Nachricht auf dem Heimweg aus Hamburg am Mittwochnachmittag. „Der Bürgermeister hat mich angerufen, mir von der sofortigen Sperrung erzählt und ich bin dann direkt zur Halle gefahren“, sagt er auf Anfrage der AZ. „Da musste ich dann der Leichtathletikgruppe erst mal sagen, dass sie leider ihr Training umgehend abbrechen müssen – die hatten gerade angefangen, die Matten fürs Sprungtraining hinzulegen“, schildert der Vorsitzende.

Das für die Gemeinde Sicherheit vorgeht, kann Howe natürlich gut verstehen: „Wir alle kennen die schrecklichen Bilder von eingestürzten Hallendächern.“ Dennoch komme so eine Nachricht schon wie aus heiterem Himmel. „Zum Glück ist zum Beispiel die Handballsaison gerade vorbei – wobei eigentlich am Wochenende noch ein Nachholspiel in der Halle stattgefunden hätte.“

Ansonsten seien alle Abteilungen über die Sperrung informiert. „Wir hoffen, dass die Prüfung schnell über die Bühne geht – wobei wir ja schon seit Jahren sagen, dass mit der Halle etwas passieren muss“, so Howe weiter. Sie sei ein zentraler und wichtiger Ort des gemeinschaftlichen Lebens in Bienenbüttel.

Auch für die Grundschule Bienenbüttel ist die Nutzung der Ilmenauhalle sehr wichtig. „Wir brauchen die Halle für den Schulsport und natürlich für die Betreuung der Kinder, die das Ganztagesangebot nutzten – die Sport-AGs finden hier ja dann statt“, erzählt Schulleiterin Gudrun Boldhaus und ergänzt: „Wir würden es sehr bedauern, wenn die Ilmenauhalle auch nach den Osterferien weiter gesperrt wäre, das würde uns schon sehr treffen.“

VON ROBIN VOGT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare