Ermittlungen wegen Verdachts des Drogenhandels 

Hausdurchsuchung in Hitzacker und Dannenberg: Kokain, Amphetamine, Marihuana und Haschisch sichergestellt

+
(Symbolbild)

jsf/pm Hitzacker/Lüchow-Dannenberg – Im Rahmen mehrerer Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, unter anderem wegen Handels mit Drogen, durchsuchte die Polizei mit Beschluss des Amtsgericht Lüneburg am frühen Dienstagmorgen zwei Wohnobjekte in Hitzacker und Dannenberg.

Die Polizei ermittelt gegen ein 23 und 27 Jahre altes Pärchen sowie einen 46-Jährigen.

Bei den Maßnahmen waren auch Spezialkräfte der Polizeiinspektion sowie ein Rauschgiftspürhund der Polizeidirektion im Einsatz. Die Einsatzkräfte drangen gewaltsam in die Gebäude ein und konnten in den Gebäuden die betroffenen Personen antreffen.

Parallel stellten die Einsatzkräfte größere Mengen Amphetamine, Marihuana und Haschisch sowie geringe Mengen Kokain und Haschisch sicher. Darüber hinaus wurden auch Feinwaagen, Konsumutensilien und Bargeld beschlagnahmt. Zu den genauen Mengen konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Die beiden 23 und 27 Jahre alten Personen (Frau und Mann) wurden vorläufig festgenommen. Anträge auf Haftbefehl wurden in allen drei Fällen jedoch nicht gestellt, so dass die Personen nach den strafprozessualen Maßnahmen wieder entlassen wurden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare