Projekt der Leuphana Universität trägt Früchte: GET.ON-Institut für Online-Gesundheitstraining ausgezeichnet

Gesundheitspreis für Lüneburger Forscher

+
Auch gegen problematischen Alkoholkonsum sollen die Online-Gesundheitstrainings helfen, für die das GET.ON-Institut nun den Digitalen Gesundheitspreis erhalten hat.

red Lüneburg/Berlin. Die GET.ON Institut GmbH erhält den in diesem Jahr erstmals vergebenen Digitalen Gesundheitspreis. Der Anbieter von Online-Gesundheitstrainings ist eine Ausgründung aus der Leuphana Universität Lüneburg.

Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung für den ersten Platz wurde jetzt in Berlin übergeben. Von insgesamt 82 Bewerbungen hatten es sieben bis ins Finale geschafft. Drei Gewinner wurden jetzt ausgezeichnet.

Das GET. ON-Institut wurde 2015 als Spin-Off aus dem Innovations-Inkubator der Leuphana und dem Projekt „GesundheitsTraining. Online“ gegründet. Ziel der Initiatoren um den Wirtschaftsinformatiker Professor Dr. Burkhardt Funk und den Gesundheitspsychologen Professor Dr. Dirk Lehr war es, in der Forschung entwickelte und in klinischen Studien als wirksam nachgewiesene Online-Gesundheitstrainings einem breiten Empfängerkreis zugänglich zu machen. Gleichzeitig wollten die Gründer mit ihren innovativen mobilen Gesundheitstrainings zu einer besseren Versorgung im Bereich der psychischen Gesundheit beitragen.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst inzwischen Gesundheitstrainings für die großen gesundheitlichen Herausforderungen der heutigen Zeit: depressive Störungen und chronischer beruflicher Stress. Dementsprechend gibt es spezielle Trainings etwa zur Stressbewältigung, bei Schlaf- oder depressiven Beschwerden oder zur Reduktion von problematischem Alkoholkonsum. Angeboten werden ausschließlich solche Online-Trainings, deren Wirksamkeit in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden konnte.

Den Grundstein für das GET.ON-Institut legte die „e-Mental Health“-Forschung an der Leuphana Universität. Immer wieder haben die Lüneburger Forscher auf diesem Feld in letzter Zeit mit Anwendungen zur Verbesserung der psychischen Gesundheit auf sich aufmerksam gemacht. Online-Gesundheitstrainings für angehende Lehrer oder für Gründer und in StartUps Beschäftigte gehören ebenso dazu, wie eine webbasierte Lösung, die Unternehmen dabei unterstützt, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung ihrer Beschäftigten zu entwickeln. Zuletzt hatte das Institut mit der App „Holidaily“ von sich reden gemacht. Sie unterstützt Menschen dabei, die Urlaubserholung auch im beruflichen Alltag zu bewahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare