1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Gestörte Verbindung: Bienenbütteler hatten über Tage Probleme mit dem Internet

Erstellt:

Von: Lars Lohmann

Kommentare

In dieser Woche meldeten sich viele Geschäftsleute und auch Bürger Bienenbüttels und beklagten Probleme mit der Internetverbindung. Die Verwaltung konnte schließlich Abhilfe schaffen, indem sie sich an die Beschwerdestelle des Telekom-Vorstands wandte. Foto:: dpa
In dieser Woche meldeten sich viele Geschäftsleute und auch Bürger Bienenbüttels und beklagten Probleme mit der Internetverbindung. Die Verwaltung konnte schließlich Abhilfe schaffen, indem sie sich an die Beschwerdestelle des Telekom-Vorstands wandte. © dpa

Bienenbüttel. Bis zur Beschwerdestelle des Vorstands der Deutschen Telekom mussten sich die Mitarbeiter des Bienenbütteler Rathauses laut Bürgermeister Dr. Merlin Franke Anfang der Woche durchtelefonieren, bis endlich gehandelt wurde.

Der Grund für die Anrufe: Im Rathaus gingen vermehrt Beschwerden von Geschäftsleuten und auch Bürgern ein, dass die Internetverbindung in weiten Teilen Bienenbüttels gestört gewesen sei.

Dr. Merlin Franke
Dr. Merlin Franke

„Wir haben direkt Kontakt mit dem Störungsservice der Telekom aufgenommen und die Antwort erhalten, alles sei in bester Ordnung“, schildert Franke. „Das war aber ohne Zweifel nicht der Fall.“ Erst nach zwei Tagen intensiver Telefonate mit der Telekom und in der Folge auch noch mit der Bundesnetzagentur habe man erst einen direkten Zugang zur Beschwerdeabteilung des Vorstandes der Telekom erhalten. „Von da an lief plötzlich alles sehr schnell und wir konnten eine zweite Prüfung erreichen“, berichtet Bienenbüttels Verwaltungschef. Und siehe da, es gab ein Ergebnis. Laut Telekom wurde eine fehlerhafte Komponente in der Systemtechnik als Störungsursache identifiziert. Die Fehleranalyse und die darauf folgende Störungsbehebung seien wegen der Komplexität sehr zeitintensiv gewesen, heißt es in der Mitteilung der Telekom. „Die Störung soll nun behoben sein“, berichtet Franke.

Als Gemeinde könne man aber nicht bei jeder Störung in diesem Umfang reagieren. Dazu würden auch die konkreten Konten- und Anschlussdaten fehlen. „Uns ist aber natürlich bewusst, wie wichtig eine stabile Internetverbindung für die Betriebe und die Einwohner Bienenbüttels ist“, sagt Franke.

Daher sollten sich Betroffene, wenn sie beim Störungsservice der Telekom angerufen haben und es noch keine Lösung gibt, unbedingt den Namen und die Uhrzeit der Meldung als Nachweis für Bundesnetzagentur notieren und sich danach an die Agentur direkt wenden, um zu einer Lösung zu gelangen, rät der Verwaltungschef der Einheitsgemeinde.

Von Lars Lohmann

Auch interessant

Kommentare