Streifenwagen sofort unterwegs

„Geisterfahrer“ am Sonntag auf der Bundesstraße 4

Geisterfahrer
+
(Symbolfoto)
  • Lars Becker
    vonLars Becker
    schließen

Lüneburg – Schrecksekunde am Sonntagmorgen, 18. April, für alle Verkehrsteilnehmer, die auf der B4 unterwegs waren: Von Uelzen in Richtung Lüneberg – konkret zwischen den Anschlussstellen Deutsch Evern und Kaltenmoor – wurde über die Radiostationen ein Falschfahrer gemeldet.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der AZ bestätigte, hatten andere Verkehrsteilnehmer gegen 10. 30 Uhr über Notrufe mitgeteilt, dass ein Auto entgegen der Fahrtrichtung unterwegs sei. Sofort eilten Streifenwagen dorthin. Man habe den „Geisterfahrer“ aber nicht mehr angetroffen, der sei offenbar abgefahren. Zum Glück sei es nicht zu einem Unfall gekommen, so der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare