Autofahrer bricht in seinem Wagen auf Lüneburger Ostumgehung zusammen

Gaffer filmt Bewusstlosen

ds Lüneburg. Das geht gar nicht: Montagmittag brach ein Autofahrer in seinem Wagen auf der Lüneburger Ostumgehung zusammen. Als der Bewusstlose auf einer Trage abtransportiert wurde, nahm dies ein Gaffer zum Anlass den Mann zu fotografieren und zu filmen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Gegen 11.30 Uhr war es auf der Ostumgehung in Höhe der Dahlenburger Landstraße zu dem Stau gekommen, nachdem ein Autofahrer aufgrund einer Krankheit in seinem Pkw zusammen gebrochen und bewusstlos geworden war. 

Als der Bewusstlose auf einer Trage abtransportiert wurde, stieg ein bislang noch Unbekannter aus seinem Lkw und fotografierte bzw. filmte den Vorgang. Ein 20-Jähriger sprach den Gaffer an und wurde nach ersten Angaben geradezu rüde zurück gedrängt. Der Unbekannte stieg danach wieder in seinen Lkw und fuhr noch vor dem Eintreffen der Polizei weiter. 

Das Kennzeichen des Lkw ist bekannt, jedoch werden noch Zeugen gesucht, die den "Glotzer" gesehen bzw. den Vorfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. (04134) 917 900, entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare