Auto gerät in Brand: Ursache noch unklar / Fahrer unverletzt / B4 zeitweise voll gesperrt

BMW in Flammen: Lange Staus auf der B4 bei Melbeck

+
(Symbolbild)

pm/jsf Lüneburg/Melbeck. Aus noch ungeklärter Ursache hat ein brennender Pkw auf der Bundesstraße 4 bei Melbeck heute Morgen gegen 6.30 Uhr für kilometerweite Staus gesorgt.

Warum der BMW eines 49-Jährigen heute früh auf der Bundesstraße 4 in Brand geraten ist, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Der Fahrer war mit seinem Wagen auf der B4 aus Lüneburg kommend in Richtung Uelzen unterwegs, als das Fahrzeug plötzlich in Brand geriet. Auf Höhe eines Lebensmittelmarktes kam der BMW dann zum Stehen. Der 49-Jährige konnte das Fahrzeug zum Glück unverletzt verlassen.

Die eintreffende Feuerwehr löschte den Brand in der Folge. Durch den Brand, die Löschmaßnahmen und die anschließende Bergung blieb die B4 für zirka zwei Stunden voll und bis zirka 11.15 Uhr halbseitig gesperrt. Ursache des Brandes war höchstwahrscheinlich ein technischer Defekt. Am Fahrzeug entstand durch den Brand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Bereich der Brandstelle fanden am Vormittag noch Reinigungsarbeiten statt. Auch Gullis mussten ausgepumpt werden, da der Öltank des Pkw bei dem Brand geplatzt ist und Betriebsstoffe ausgetreten sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare