Unglück bei internationalem Jugendaustausch

Flammen in der Küche: Vier Verletzte nach Unfall mit Gaskocher in Hitzacker

pm/mih Hitzacker. Insgesamt vier Personen haben am frühen Sonntagabend bei einem Unfall mit einem Gaskocher im Kulturbahnhof von Hitzacker zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Nach derzeitigen Ermittlungen war gegen 18.45 Uhr im Küchenbereich der Schlauch eines Kochers in die Flamme geraten. Der Kocher wurde von einer 11-Kilogramm-Gasflasche betrieben.

Brennendes Gas aus dem Schlauch verletzte die vier Personen. Betroffen waren dabei zwei 18 und 24 Jahre alte russische Staatsangehörige, ein 21 Jahre alter tansanischer Staatsbürger sowie eine 80 Jahre alte Frau aus Hitzacker. In einem Nebenraum befanden sich mehr als 40 Personen, unter anderem eines internationalen Jugendaustausches.

Für die Betreuung der Verletzten sowie der weiteren Personen waren ein Großaufgebot des Rettungsdienstes, zwei Rettungshubschrauber sowie vier Feuerwehren der Samtgemeinde Elbtalaue im Einsatz. Das Gebäude wurde parallel vorsorglich evakuiert. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von gut 500 Euro. Ermittler stellten den Kocher sowie Equipment sicher. 

Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Jens Büttner/Picture-alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare