1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Fast drei Promille, ohne Führerschein und bei Sattelschlepper aufgefahren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: David Schröder

Kommentare

ds Lüneburg / Uelzen. Was für eine Bilanz: Ein Opel-Fahrer aus dem Landkreis Uelzen fuhr heute Morgen auf der Lüneburger Umgehung zunächst bei einem Sattelschlepper auf. Bei der Unfallaufnahme dann das: Der Mann pustete 2,98 Promille und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Gegen 9.55 Uhr befuhr der 40-Jährige mit seinem Pkw Opel die B 209/ Ostumgehung in Richtung Uelzen. Einige hundert Meter vor der Anschlussstelle Häcklingen fuhr er aufgrund seines hohen Alkoholpegels auf einen vorausfahrenden Sattelschlepper auf. Es entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 1.500 Euro an den beiden Fahrzeugen. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei dann fest, wieweit der 40-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,98 Promille. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den im Landkreis Uelzen wohnenden Opel-Fahrer ein.

Auch interessant

Kommentare