Lkw in Vollbrand

Explosionen: Schwerer Lkw-Unfall löst Verkehrschaos in Lüneburg aus

+
Verkehrschaos in Lüneburg: Nach einem Lkw-Unfall kam es gestern zu weitreichenden Behinderungen.

Lüneburg – Ein schwerer Lkw-Unfall heute Morgen kurz vor 3 Uhr hat in Lüneburg den ganzen Tag lang zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt.

Die Sattelzugmaschine mit Auflieger war auf der A 39/B 4/209 im Baustellenbereich der Anschlusstelle Lüneburg-Nord infolge von Sekundenschlaf des 47-jährigen Fahrers in die Beton-Leitplanken geraten, umgekippt und nach mehreren Explosionen in Vollbrand geraten. Der Fahrer konnte sich retten. Er blieb unverletzt. Die Ostumgehung der Salzstadt musste den ganzen Tag beidseitig gesperrt werden, was zu weiteren Behinderungen im Stadtgebiet führte. Die Feuerwehr war mit mehr als 40 Einsatzkräften im Großlöscheinsatz.

Der Sachschaden wird auf mindestens 250.000 Euro beziffert. Die Bergung des Lkw und die Beseitigung der Schäden an der Straße dauerten heute bis in den späten Nachmittag an. mei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare