Fahrer rettet sich leicht verletzt aus Führerhaus

Einsatz bei Göhrde: Sattelzug verunfallt, brennt und blockiert stundenlang B 216

(Symbolbild).
+
(Symbolbild).

pm/mih Görde/Dahlenburg. Nach einem Lkw-Unfall in den frühen Morgenstunden am Mittwoch musste die Bundesstraße 216 im Bereich Göhrde für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs aus dem Landkreis Greiz/Zeulenroda (Thüringen) war gegen 5 Uhr zwischen Dahlenburg und Göhrde aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, touchierte zwei Straßenbäume und kam vor einem weiteren Baum zum Stehen.

Der Sattelzug fing Feuer. Der alleinbeteiligte Fahrer konnte sich leicht verletzt aus dem Führerhaus retten. Aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 216 voll gesperrt werden. Die Bergungsmaßnahmen dauern aktuell noch an. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare