Erschreckender Vorfall für Kinder

Eindringlinge entwendeten die Bastelkassen in der Grundschule Bienenbüttel

+
Unbekannte brachen in die Bienenbütteler Grundschule ein und konnten Geld erbeuten, das eigentlich für Bastelbedarf für die Klassen vorgesehen war.

Bienenbüttel – Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag, 20. November, in die Grundschule Bienenbüttel ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren hundert Euro (AZ berichtete).

Wie jetzt bekannt wurde, blieb es jedoch nicht dabei. Neben dem verursachten Sachschaden entwendeten die Eindringlinge außerdem die sogenannten Bastelkassen der Klassen. In diese zahlen die Eltern der Schulkinder zu Beginn eines Schulhalbjahres einen kleinen Betrag ein. Mit der Summe werden dann für die Klassen Bastelmaterialien wie Folien oder bunte Papiere für Dekorationen besorgt.

Schulleiterin Gudrun Boldhaus zeigt sich verärgert, denn dies sei nicht der erste Einbruch gewesen. Mit einem Abstand von ein paar Jahren würde dies immer mal wieder passieren. Das sei umso ärgerlicher, da die Kassen immer in einem zentralen Safe in der Schule vermeintlich sicher weggeschlossen wurden. Die Diebe brachen den Tresor jedoch heraus und konnten somit auch das Geld aus den Bastelkassen erbeuten. Wie viel Geld insgesamt entwendet wurde, wollte man vonseiten der Schule in Hinblick auf die laufenden polizeilichen Ermittlungen nicht kommentieren.

Besonders erschreckend sei dieser Vorfall für die Schüler gewesen, schildert Boldhaus. Viele hätten sehr „heftig“ reagiert und seien „durcheinander“ gewesen. Je jünger die Kinder waren, desto stärker sei die Reaktion gewesen, sagt Boldhaus. Viele wurden außerdem von ihren Eltern abgeholt, sofern die Möglichkeit bestand. Denn die Spuren des Einbruchs seien klar sichtbar gewesen – auch die Kinder würden hier erkennen, dass jemand sehr gewalttätig war und dem entsprechend vorgegangen ist, erklärt Boldhaus.

Glück im Unglück: Die Gemeinde Bienenbüttel sorgt für Ersatz. Die Gemeinde sei zum einen für solche Fälle versichert, teilt die Schulleiterin mit. Zum anderen wurde vom Verwaltungsausschuss der Einheitsgemeinde beschlossen, der Grundschule mit 1000 Euro unter die Arme zu greifen. Boldhaus zeigt sich hierüber froh. Sie sei insgesamt aber eher verärgert, dass sich die Schule immer wieder in solchen Situationen befinde.

VON DANIEL BIELING

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare