Haftbefehl gegen 17-Jährigen erlassen

Einbrüche, Autos gestohlen, Tankbetrug: Polizei Lüneburg stellt heranwachsende Täter

Einbruch (Symbolbild).
+
Einbruch (Symbolbild).

pm/mih Lüneburg/Winsen. Nach einer Serie von mehreren Straftaten in der Region Lüneburg und dem Landkreis Harburg konnten jetzt zwei dringend tatverdächtige 17 und 18 Jahre alte junge Männer (dominikanische und bulgarische Staatsbürger) aus Geesthacht und Lauenburg ermittelt werden.

In den Nächten zum 19. bzw. 20. März war es im Lüneburger Stadtteil Goseburg zu mehreren Einbrüchen in Kfz-Betriebe gekommen, wobei die Täter u.a. Tablets, Bargeld und auch zwei Pkw VW Fox und VW Golf erbeuteten.

In den Abendstunden des 20. März fiel der 17-Jährige aus Schleswig-Holstein, zusammen mit dem 18-Jährigen, mit dem VW Golf mit geklauten Kfz-Kennzeichen in Winsen, Ortsteil Scharmbeck, auf. Dort hatten die Männer gegen 20.40 Uhr einen Verkehrsunfall verursacht und waren abgehauen. Der Unfallkontrahent verfolgte die beiden jungen Männer und konnte den 17-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei aus Winsen festhalten.

Im betreffenden Pkw befanden sich mutmaßliches Diebesgut sowie auch Personaldokumente des 18-Jährigen. In Zusammenarbeit mit der Polizei in Schleswig-Holstein durchsuchten Beamte noch am 20. März die Wohnung der beiden jungen Männer und stellten dabei auch im Umfeld der Wohnung in Lauenburg den VW Fox fest.

Parallel ermittelt die hiesige Polizei in Lüneburg auch wegen zweier Tankbetrügereien u.a. am 9. und 19. März in Adendorf. Darüber hinaus dauern die Ermittlungen der Polizei in Geesthacht zu weiteren Taten an. Der 17-Jährige wurde bereits am 25. März dem Haftrichter bei Amtsgericht Schwarzenbeck vorgeführt, welcher Haftbefehl erliess.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare