Täter konnte unerkannt flüchten

Einbruch in Mehrfamilienhaus in Lüneburg: Geige aus Wohnung entwendet

Gestohlene Geige. 
+
Gestohlene Geige.

jsf/pm Lüneburg – In der Nacht zum 20. Juli ist es in der Straße Vor dem Bardowicker Tore zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen. Dabei entwendeten unbekannte Täter eine Violine. 

Rückansicht der gestohlenen Geige.

Der Einbrecher hatte zwischen 1 und 3 Uhr in der Nacht die Eingangstür eingetreten und sich in der Folge auf die Suche nach Wertgegenständen in der Wohnung begeben, wie die Polizei Lüneburg in ihrer heutigen Pressemitteilung mitteilt. Dabei wurde der Einbrecher von Bewohnern des Hauses bemerkt. Er konnte jedoch in der Folge mit einer Geige, einer Ukulele und weiteren Kleingegenständen unerkannt flüchten.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Täter die Ukulele noch in derselben Nacht auf der Straße "verschachert" habe, so dass sowohl die Polizei, als auch die Eigentümer der gestohlenen Gegenstände davon ausgehen, dass selbiges auch mit der Geige passieren könnte.

Hinweise zum Verbleib der Geige nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer (0 41 31) 83 06 22 15 beziehungsweise unter (0 41 31) 83 06 22 20 entgegen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

---

Hinweise der Eigentümerin zur Geige:

Nahaufnahme der gestohlenen Geige.

Die Geige befindet sich in einem dunkelblauen, rechteckigen Geigenkasten mit Rückengurten. Der Innenraum ist aus dunkelblauem Samt und hat drei Fächer (zwei seitlich, ein größeres oben). Im großen Fach befinden sich Geigenstütze, Stimmgabel, Putztuch, Kolofonium und zwei Larsen Strings. Die Geige ist eine 1/1 Violine, stammt aus den 1940er Jahren und ist von dem Geigenbauer Wolfram (im Innenraum der Geige klebt ein Zettel mit dieser Information). Sie hat zwei Feinstimmer (anders als auf dem Foto sind diese schwarz, auch Kinnhalter und Saitensatz sind inzwischen neu und somit anders als auf den Fotos).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare