Café in Bienenbüttel geschlossen / Seit über einer Woche kein Betrieb mehr / Besucher überrascht

„Dorfgespräch“ macht die Runde

+
So wie Gunda Ehrenberg aus Bienenbüttel stehen derzeit einige Bürger verwundert vor dem Restaurant an der Bahnhofstraße. Dort müssen sie auf einem Hinweisschild lesen, dass das Bistro „wegen Krankheit“ geschlossen ist.

Bienenbüttel. Mackall und Henning Schneefuß aus Bad Bevensen wollten eigentlich einen Gutschein für das Bistro und Café Dorfgespräch, das in der Markthalle in Bienenbüttel ansässig ist, einlösen.

„Zwei Gutscheine im Wert von je 25 Euro haben wir an Freunde verschenkt“, sagt Mackall Schneefuß. Ihr Vorhaben ist allerdings gescheitert, denn sie und ihr Mann standen am Wochenende vor verschlossenen Türen.

An der Fensterscheibe lasen sie auf einen Zettel den Hinweis „Wegen Krankheit geschlossen“. Überrascht reagierte das Ehepaar auf diese Botschaft. „Ich bin ein bisschen entsetzt“, meint Mackall Schneefuß. Ihr Mann traute seinen Augen nicht so recht, zumal er mit seiner Frau in den Sommermonaten öfter das Bistro an der Bahnhofstraße besucht hat. „Wir haben hier draußen gesessen und mal ein Bier getrunken“, beschreibt Henning Schneefuß. Die Atmosphäre und das Ambiente seien ganz nett, ergänzt seine Frau. Sie lobt vor allem die Markthalle. „Das Konzept mit den kleinen Läden ist sehr gut. Ich finde es zauberhaft. So etwas würde ich mir für Bad Bevensen wünschen.“

Den kompleten Artikel lesen Sie in der gedruckten AZ.

Von Volker Althoff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare