Kreuzung in Bornsen wird verkleinert und Ortsdurchfahrt umgestaltet

Dorferneuerung in Bornsen hat begonnen

In Bornsen haben die Maßnahmen zur Dorferneuerung begonnen: Der alte Asphalt wird entfernt und eine neue Schicht aufgebracht. Die gesamte Maßnahme soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.
+
In Bornsen haben die Maßnahmen zur Dorferneuerung begonnen: Der alte Asphalt wird entfernt und eine neue Schicht aufgebracht. Die gesamte Maßnahme soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Bornsen – Eine herbstliche Idylle liegt über dem Ort in der Gemeinde Bienenbüttel. Die Bäume tragen ihr Laub in allen Farben – doch die Ruhe trügt. An der Straße „Wichmannsdorfer Weg“ ist der Straßenbelag aufgerissen, der Bagger gräbt sich durch den Asphalt.

Es ist unübersehbar: In Bornsen hat die Dorferneuerungsmaßnahme begonnen. Endlich, freuen sich die Einwohner. Die Ortsdurchfahrt soll bis Weihnachten ein neues Erscheinungsbild bekommen.

Dazu wird die unübersichtliche und zu große Kreuzung in der Mitte des Dorfes, an der die Kreisstraßen aus Rieste, Velgen und Oldendorf zusammenkommen, entschärft. Die Radien der Einmündungen werden verkleinert und der Kreuzungsbereich durch durchgezogene Bordlinien optisch verengt. Die Gehwege sind schon seit Langem sanierungsbedürftig. Insgesamt sollen die Straßen „dorfgerecht“ gestaltet werden. Die Straße „Am Kronsberg“ wird in Asphaltbauweise erneuert. Der Bereich der „Bornser Straße“ und der östlichen Verbindung zwischen den Kreisstraßen K44 und K 46 wird zurückgebaut. Die Grüninseln bekommen einen neuen Platz und auch die Grundstückszufahrten werden neu gebaut. Da der Straßenbelag sehr marode ist, wird auch dieser neu gemacht. Entlang der Bushaltestelle an der Straße „Am Kronsberg“ wird ein Gehweg neu angelegt. Der Buswartebereich wird barrierefrei und das Wartehäuschen neu gestaltet.

Die Kosten für die Baumaßnahme liegen bei rund 347 000 Euro und damit über dem ursprünglich gesetzten Finanzrahmen von 300 000 Euro. Für die Bauarbeiten muss der Ort zeitweilig voll gesperrt werden. Eine Durchfahrt des Kreuzungsbereiches wird dann nicht möglich sein. Der Busverkehr wird um den Ort herumgeleitet. Es gibt eine provisorische Bushaltestelle an der Ecke „Am Kronsberg“/“Lahberg beziehungsweise „Brückenkamp“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare