Veterinäramt ermittelt

Dogge beißt Terrier in Wichmannsburg tot

+
Dieses Bild zeigt sich an der Wichmannsburger Burgstraße. Terrier „Bienchen“ wurde dort von einer Dogge totgebissen.

eye Wichmannsburg. Ein Holzkreuz, daneben ein Foto von Shih Tzu Terrier „Bienchen“ sowie ein Strauß Blumen und eine Kerze – mit dieser kleinen Stätte gedenken Klaus Cebulla und Cornelia Bauherr ihrem kleinen Vierbeiner.

Der war vor Kurzem an der Burgstraße in Wichmannsburg während einer Gassi-Runde von einer Deutschen Dogge attackiert und so schwer verletzt worden, dass er noch in der darauffolgenden Nacht eingeschläfert werden musste.

Der Halter der Dogge bestätigt die Beiß-Attacke. Polizei und Veterinäramt sind eingeschaltet und haben Ermittlungen aufgenommen. Es geht um die Frage, ob die Dogge als gefährlicher Hund eingestuft wird oder nicht.

Mehr zu dem Thema steht heute in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare