1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Teil der Ampelanlage fällt aus – Heftige Kollision auf der B 4 am Steddorfer Kreuz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz
Zwei Notärzte untersuchen alle Betroffenen, fünf Rettungswagen, ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 19 und die Polizei sind vor Ort. (Symbolbild) © (Symbolbild) Ina Fassbender/dpa

Schwerer Unfall am Sonnabend, 25. Juni, gegen 13 Uhr im Steddorfer Kreuz auf der B 4:

Bienenbüttel – Im Kreuzungsbereich fällt ein Teil der Ampelanlage aus – in Fahrtrichtung Lüneburg ist eines der beiden Rotlichter defekt. Zu diesem Zeitpunkt befährt eine 43-jährige Frau aus Brietlingen mit ihrem Auto die B 4 in Richtung Lüneburg. Sie übersieht das eine verbliebene Rotlicht und stößt mit einem von links kommenden Pkw einer 30-jährigen Frau aus Bienenbüttel zusammen.

In beiden Autos befinden sich insgesamt sieben Insassen. Weil unklar ist, ob und wieviele Personen verletzt sind, wird ein sogenannter „Einsatzalarm ManV 7“ (Massenanfall von mehr als fünf Verletzten) ausgelöst. Zwei Notärzte untersuchen alle Betroffenen, fünf Rettungswagen, ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 19 und die Polizei sind vor Ort. Zwei Erwachsene und zwei Kinder werden nach Angaben der DRK-Bereitschaft des Kreises Uelzen vorsorglich zur weiteren Untersuchung in das Klinikum nach Lüneburg transportiert. Laut Polizeimitteilung von Sonntagmittag wird aber nur eine Person leicht verletzt.

Beide Autos sind nach Polizeiangaben Totalschaden und nicht mehr fahrbereit.

Auch interessant

Kommentare