1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bienenbüttel/Lüneburg

Bienenbüttel ist Anlaufpunkt: Bunt beleuchtete Traktoren fahren am Freitag durch den Landkreis Uelzen

Erstellt:

Von: Jannis Wiepcke

Kommentare

Bunt beleuchteter Traktor
Insgesamt werden bei der Fahrt 45 beleuchtete Traktoren – darunter auch dieses Modell – am Freitag von 17 bis 19.45 Uhr durch den Landkreis Uelzen fahren. © Privat

Strahlende Traktoren und leuchtende Kinderaugen: Unter dem Motto „Ein Funken Hoffnung“ wird an diesem Freitag, 16. Dezember, um 17 Uhr auch im Landkreis Uelzen wieder eine Lichterfahrt veranstaltet – diesmal startet die Aktion in Wessenstedt. Einer der Anlaufpunkte ist auch Bienenbüttel.


Intention des ungewöhnlichen Treckerkorsos ist es, die Aufmerksamkeit auf die gebeutelte heimische Landwirtschaft zu lenken. „Wir wollen einmal Dankeschön sagen an alle, die an uns glauben – ganz besonders an die Kinder“, erklärt Jonas Alvermann vom Organisatorenteam. Er hofft darauf, den kleinsten Bewohnern im Landkreis Uelzen mit den festlich beleuchteten und bunt blinkenden Maschinen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.

Nachdem bekannt geworden war, dass der Bauernverband Nordostniedersachsen die Lichterfahrt in diesem Jahr nicht ausrichten wird, entschlossen sich Alvermann und drei andere junge Landwirte aus dem Kreis – namentlich Hannes Elbers, Philipp Büthe und Katharina Schulte-Mausbeck – vor fünf Wochen kurzerhand, ihren eigenen Treckerkorso auf die Beine zu stellen. Befreundete Landwirte wurden dann von ihnen angeschrieben und auch das Straßenverkehrsamt über die Planung informiert. Insbesondere auf der stark befahrenen B4 bei Bienenbüttel müssen die Landwirte mit großer Vorsicht fahren und werden deshalb von der örtlichen Feuerwehr unterstützt. In Uelzen soll dann die Polizei den Treckerkorso begleiten.

Am Freitagabend werden dann laut Organisatorenteam insgesamt 45 beleuchtete Traktoren durch den Landkreis fahren. Nach dem Start in Wessenstedt erreicht die Kolonne gegen 17.20 Uhr planmäßig Bienenbüttel. Gegen 18 Uhr soll es einen 15-minütigen Zwischenstopp in der Kurstadt Bad Bevensen geben. Alle Menschen sollen dort die Gelegenheit haben, sich die geschmückten Traktoren aus der Nähe anzusehen. Uelzen erreicht die Kolonne gegen 19 Uhr und gegen 19.45 Uhr soll Ebstorf erreicht werden.

Die 70 Kilometer lange Route führt konkret durch die Orte Natendorf, Bienenbüttel, Edendorf, Altenmedingen, Secklendorf, Bad Bevensen, Klein Hesebeck, Oetzendorf, Oetzen, Molzen, Uelzen, Hansen, Bohlsen, Barnsen und Ebstorf.

„Besonders freut es uns, dass sich so viele Landwirte aus dem Landkreis Uelzen angemeldet haben und die Lichterfahrt mit uns fahren wollen. Wir freuen uns über jeden Einzelnen, der sich vom Haus aus die vorbeifahrenden Traktoren ansieht“, sagt Jonas Alvermann.

In Edendorf sollen die Treckerfahrer beispielsweise mit zahlreichen Zuschauern und den Autos der örtlichen Feuerwehr begrüßt werden. „Auch in den Orten Ebstorf oder Bienenbüttel denken wir, dass viele Menschen an der Straße stehen werden“, berichtet Alvermann.

Auch interessant

Kommentare