Gesuchter 31-Jähriger von Polizei am Bahnhof gefasst

Bundesweit gesuchter Straftäter in Lüneburg festgenommen und Hundewelpe sichergestellt

+
Diesen niedlichen Hundewelpen hatte der Straftäter bei sich, wahrscheinlich hat der 31-Jährige das Tier gestohlen.

pm/jsf/mih Lüneburg. Erfolg für die Gesetzeshüter am Donnerstagnachmittag: Gegen 15 Uhr klickten die Handschellen. Beamte der Fahndung hatten den Lüneburger Bahnhof aufgesucht, da sie Hinweise erhalten hatten, dass ein 31-jähriger, bundesweit gesuchter Straftäter dort mit einem Zug ankommen sollte.

Gegen den 31-Jährigen lagen unter anderem aufgrund diverser Eigentumsdelikte drei Haftbefehle von Gerichten aus Süddeutschland (Amberg, Kempten und Waldshut) vor.

Gegen 15 Uhr klickten die Handschellen und knapp eine Stunde später wurde der Festgenommene bereits einer Haftrichterin beim Amtsgericht Lüneburg vorgeführt, die ihm die Haftbefehle verkündete und seine Zuführung in die Justizvollzugsanstalt anordnete.

Bei seiner Festnahme hatte der 31-Jährige einen Hundewelpen dabei. Ersten Ermittlungen zu Folge besteht der dringende Verdacht, dass der kleine Border Collie in Halberstadt entwendet wurde. Der Welpe verbrachte die Nacht im Lüneburger Tierheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare