Täter schlagen unvermittelt auf Fahrer ein und rauben Geldbörse

Brutaler Überfall auf Taxifahrer in Lüneburg

ds Lüneburg. Brutaler Überfall auf einen Taxifahrer in Lüneburg. Der Mann hatte in der vergangenen Nacht zwischen 0.20 und 0.35 Uhr am Sande zwei Fahrgäste aufgenommen. Am vermeintlichen Ziel, ein Parkplatz in der Straße Am Kreidberg, prügelte einer der Männer unvermittelt auf ihn ein.

Dabei wurde der wehrlose Taxifahrer vom anderen Täter, der auf der Rücksitzbank mitgefahren war, von hinten festgehalten. Der Beifahrer schlug dann auf das 50-jährige Opfer ein und fügte ihm blutende Gesichtsverletzungen zu. 

Bevor die Täter anschließend in unbekannte Richtung flüchteten, nahmen sie die Geldbörse des 50-Jährigen mit. In dieser befanden sich Bargeld und persönliche Papiere. 

Einer der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- deutsches Erscheinungsbild,
- ca. 180 cm groß,
- ca. 30 Jahre alt,
- Bartträger,
- war dunkel gekleidet. 

Die Wunden des Taxifahrers mussten später im Klinikum behandelt werden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. (04131) 83 06-22 15, entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare