Ermittlungen zur Brandursache dauern an / Feuerwehr Lüneburg mit mehr als 60 Einsatzkräften vor Ort

Brand im "Solespeicher" des Salzmuseums Lüneburg

+
(Symbolbild)

pm/jsf Lüneburg. Zu einem Brand im "Solespeicher" des Salzmuseums Lüneburg in der Sülfmeisterstraße kam es am späten Dienstagabend.

Das Feuer Brand brach vermutlich im Bereich des außen aufgestellten Klimagerätes aus. Die Feuerwehr Lüneburg war mit mehr als 60 Einsatzkräften vor Ort und löschte den Brand. Ob ein technischer Defekt als Brandursache infrage kommt, oder eine Einwirkung von außen bei den extrem trockenen Wetterbedingungen womöglich zum Brandausbruch geführt hat, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern derweil an. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare