Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort / Eine Person leicht verletzt

Brand bei Lüneburger Schumacher

+
Brandort in der Bardowicker Straße in Lüneburg.

jsf/pm Lüneburg. Am Freitagmorgen ist es in dem Geschäft eines Schumachers in der Bardowicker Straße zu einem Brand gekommen. 

Die ersten Anrufe gingen bei Polizei und Feuerwehr um kurz nach halb sieben ein. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an Löschfahrzeugen zur Brandbekämpfung in der Lüneburger Altstadt aus.

Insgesamt vier Bewohner wurden aus dem Gebäude evakuiert. Drei der Bewohner mussten mittels einer Drehleiter gerettet werden. Ein 77-jähriger Hausbewohner, der sich zunächst geweigert hatte das Haus zu verlassen, wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer ist höchstwahrscheinlich im Werkstattbereich des Geschäftes ausgebrochen. Ursächlich könnte ersten Ermittlungen zufolge ein technischer Defekt eines Nachtspeicherofens gewesen sein, durch den Papier in Brand geriet.

Die Höhe des Schadens beläuft sich einer ersten Einschätzung nach auf etwa 5.000 Euro. Die Bardowicker Straße blieb während des Einsatzes bis zirka 7.30 Uhr gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare