Urteile aus dem Sommer noch nicht vollstreckt

Bienenbütteler Intensivtäter aus der Haft entlassen

Die JVA Uelzen von draußen
+
Der Bienenbütteler Intensivtäter wurde aus der JVA Uelzen entlassen. Die Haftstrafen aus dem Sommer wurden jedoch noch nicht vollstreckt.
  • Daniel Bieling
    VonDaniel Bieling
    schließen

Bienenbüttel – Der Bienenbütteler Intensivtäter ist wieder auf freiem Fuß. Wie die Staatsanwaltschaft Lüneburg und die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen bestätigen, wurde der Mann jetzt aus der Haft entlassen.

Bei der verbüßten Haftstrafe handelt es sich jedoch laut Jan Christoph Hillmer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg, um eine Ersatzfreiheitsstrafe. Diese wird zum Beispiel in Fällen verhängt, wenn auferlegte Geldstrafen von der betroffenen Person nicht gezahlt wurden.

Der Bienenbütteler war vom Amtsgericht Uelzen im Juni nach einem Prozess mit 71 Anklagepunkten zu einer Freiheitsstrafe von 19 Monaten verurteilt worden. Ein zweiter Prozess wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung Minderjähriger führte zu einer weiteren Verurteilung mit einer Freiheitsstrafe von zwölf Monaten.

Hillmer erklärt jedoch, dass diese Urteile noch nicht rechtskräftig seien, da Rechtsmittel eingelegt wurden. „Da hat also noch keine Vollstreckung stattgefunden“, berichtet Hillmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare