Großaufgebot vor Ort

Bienenbüttel: Zuerst Schuss in Wohnhaus vermutet, aber es war etwas anderes – Polizeieinsatz

Ein Polizeiaufgebot in Bienenbüttel im Einsatz.
+
Ein Polizeiaufgebot in Bienenbüttel im Einsatz.
  • Florian Beye
    vonFlorian Beye
    schließen
  • Michael Koch
    Michael Koch
    schließen

Ein Großaufgebot von Polizei und DRK sind aktuell, Mittwochmittag, in Bienenbüttel beim Einsatz. Der Grund: Ihnen wurde gemeldet, dass ein Schuss in einem Wohnhaus gefallen sei.

(Update von 14.14 Uhr): Am frühen Nachmittag erklärt Polizeisprecher Richter gegenüber der AZ, dass es sich nicht um einen Schuss, sondern um einen gezündet Böller handelte.  Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Es entstand kein Sachschaden.

(Update von 13.03 Uhr): Das DRK ist wieder abgerückt. Es wurde niemand verletzt. Die betroffene Person sei unter Kontrolle und es herrsche keine Gefahrensituation mehr.

(Erstmeldung von 12.34 Uhr): Bienenbüttel. Ein AZ-Kollege ist vor Ort. Unserem Kollegen vor Ort bestätigte Polizeisprecher Kai Richter den Einsatz. In solchen Fällen, würden natürlich die Einsatzkräfte verständigt. Richter betont aber, dass es noch nicht klar sei, ob es sich tatsächlich um einen Schuss gehandelt hat. In dem betroffenen Wohnhaus soll sich ein polizeibekannter Mann aus Bienenbüttel aufhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare