Auch Einbruch und Sachbeschädigung gestanden

Bauwagen eines Kindergartens angezündet: Verdächtiger (34) in Haft

pm/mih Lüneburg. Ein 34-jähriger Lüneburger war in den Fokus der Ermittler geraten, da er im dringenden Verdacht steht, in den frühen Morgenstunden des 11. Oktober den Bauwagen eines Waldkindergartens im Ochtmisser Kirchsteig in Brand gesteckt zu haben.

Folgende Ermittlungen haben ergeben, dass der Tatverdächtige höchstwahrscheinlich auch für vereinzelte Sachbeschädigungen und Einbrüche im Stadtgebiet Lüneburg in Frage kommt.

Gegenüber einem Ermittler hat der 34-Jährige unter anderem einen Einbruch in einen Kindergarten in der Walter-Bötcher-Straße eingeräumt. Weiterhin gestand der Tatverdächtige, dass er für eine Sachbeschädigung durch Feuer an einem Dixi-Klo im Ortsteil Oedeme im August verantwortlich sei. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragte einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Am Donnerstag wurde der 34-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sven Hoppe/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare