Bienenbüttel/Lüneburg – Archiv

Bornsen: Keine Windräder in Schutzgebiet

Bornsen: Keine Windräder in Schutzgebiet

Bornsen. Wenn der Wind weht, dann brummen die Generatoren. Fast 27 000 Windräder in Deutschland bringen es nach Angaben des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR, Stand Juli 2016) mittlerweile auf rund 44 000 Megawatt Leistung.
Bornsen: Keine Windräder in Schutzgebiet
Ursachensuche nach Verunreinigung auf Acker: Müll gelangte durch falsches Sieb

Ursachensuche nach Verunreinigung auf Acker: Müll gelangte durch falsches Sieb

Embsen/Steddorf. Wie kam der Müll in den Kompost, der auf Äckern bei Steddorf und Bleckede landete ( AZ berichtete )? Im Zentrum der Ermittlungen steht die Firma Lünerecycling, von der die Landwirte das Material bezogen haben.
Ursachensuche nach Verunreinigung auf Acker: Müll gelangte durch falsches Sieb

Kadaver liegt drei Tage in der Sonne

Hohnstorf. Ein süßlich-stechender Geruch liegt über dem Grundstück in Hohnstorf. Unter einer Plastikplane liegt Rico. Sein Bauch ist aufgequollen, alle Viere hat er in der Totenstarre von sich gestreckt, aus dem Maul ist Blut gelaufen.
Kadaver liegt drei Tage in der Sonne

AWB kontrolliert Biotonnen: Verunreinigte Behälter bleiben stehen

Steddorf. Kartoffelschalen, Salatreste, Kaffeesatz: Organische Küchenreste gehören in die braune Tonne. Sie sollen nicht die Mülldeponie in Borg wachsen lassen, sondern werden kompostiert.
AWB kontrolliert Biotonnen: Verunreinigte Behälter bleiben stehen

„Wenn man die Welt verändern will“

Bienenbüttel-Hohnstorf. Die Wahl 2013 hat Heiner Scholings Leben verändert. Völlig unerwartet fand sich der Leiter einer Lüneburger Förderschule im Landtag in Hannover wieder. Von einem scheinbar aussichtslosen 20. Listenplatz der Grünen – mitten in …
„Wenn man die Welt verändern will“

Aus dem Atlantik zurück in die Mittelelbe

Bleckede. Sie messen etwa zehn bis 20 Zentimeter, sind nur drei Gramm schwer und die große Hoffnung von Elb-anrainern sowie Forschern: Mit Hilfe von Jungaalen soll der erheblich geschrumpfte Aalbestand in der Elbe wieder aufgebaut werden.
Aus dem Atlantik zurück in die Mittelelbe

„Vor 2019 stochern wir im Nebel“

Deutsch Evern. Am Anfang steht eine Enttäuschung. 40 Vertreter von Gemeinden und Bürgerinitiativen im Landkreis Lüneburg treffen sich gestern in Deutsch Evern zum ersten runden Tisch mit Bahnvertretern.
„Vor 2019 stochern wir im Nebel“

Baustellen-Besuch an der Bienenbütteler DRK-Kita: Anbau wächst

Bienenbüttel. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit wächst hinter der neuen Krippe der Anbau für den Bienenbütteler DRK-Kindergarten in die Höhe. Im Februar ging es mit den Erdarbeiten los.
Baustellen-Besuch an der Bienenbütteler DRK-Kita: Anbau wächst

Lüneburger Polizei fahndet nach Bankräuber: 1000 Euro Belohnung

ds Lüneburg. Die Polizeidirektion Lüneburg lobt jetzt für Hinweise, die zur rechtskräftigen Verurteilung eines Bankräubers führen, der am 13. Februar die Sparkasse an der Thorner Straße in Lüneburg überfallen hat, eine Belohnung in Höhe von 1000 …
Lüneburger Polizei fahndet nach Bankräuber: 1000 Euro Belohnung

Was das Ehrenamt wert ist

Bienenbüttel. Wenn Politiker über ihre Bezahlung entscheiden, dann spitzt der Bürger die Ohren. Die Aufwandsentschädigung der Bienenbütteler Ratsleute soll jetzt von bislang 80 Euro auf 140 Euro steigen.
Was das Ehrenamt wert ist

„Er ist TSV durch und durch“

Bienenbüttel. Im Sport, erst recht im Handball, geht es um Schnelligkeit, aber auch ums Durchhalten. In dieser Hinsicht ist Günter Hermann Meyer ein echter Ausdauersportler. Seit vielen Jahren ist der Finanzbeamte Trainer der Handballdamen beim TSV …
„Er ist TSV durch und durch“

Ein Programm für Jedermann

Bienenbüttel. Dank und Anerkennung für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zollte jetzt die DRK-Ortsvereinsvorsitzende in Bienenbüttel, Susanne Ewald, ihrem Team im Rahmen der Jahreshauptversammlung. „Ohne euch geht es nicht, die Arbeit wäre nicht …
Ein Programm für Jedermann

Gaffer filmt Bewusstlosen

ds Lüneburg. Das geht gar nicht: Montagmittag brach ein Autofahrer in seinem Wagen auf der Lüneburger Ostumgehung zusammen. Als der Bewusstlose auf einer Trage abtransportiert wurde, nahm dies ein Gaffer zum Anlass den Mann zu fotografieren und zu …
Gaffer filmt Bewusstlosen

„Ich hätte schon längst angefangen“

Bienenbüttel. Fünf Monate lang herrschte Stillstand im ehemaligen Hotel Drei Linden. Gestern ist wieder Betrieb in der Bienenbütteler Abriss-Immobilie. Ein Arbeiter wirft ein Fenster aus einer Scharte im Obergeschoss.
„Ich hätte schon längst angefangen“

Müll auf dem Acker: Gewerbeaufsichtsamt reagiert

Steddorf/Lüneburg. Der Skandal um mit Müll verunreinigten Kompost in Steddorf weitet sich aus. Das Gewerbeaufsichtsamt Lüneburg teilt mit, dass weitere Ackerflächen im Landkreis Lüneburg betroffen sind. Die Ursache ist dagegen weiter ungeklärt.
Müll auf dem Acker: Gewerbeaufsichtsamt reagiert

Eine kleine Gartenschlauch-Musik

Bienenbüttel. Eine ungewöhnliche Prozession schlängelt sich Freitagmittag von der Bienenbütteler Schule zur St.-Michaelis-Kirche. 250 Kinder tragen knallgelbe, aufgewickelte Gartenschläuche bei sich. Laute wie aus einer Hupe hallen durchs Dorf.
Eine kleine Gartenschlauch-Musik

Vom Geheimnis des „Wolkenfetts“

Bienenbüttel. „An diesem Abend haben wir einen Gast, der sich mit dem Ergebnis seiner Arbeit schon einen weltweiten Ruf erarbeitet hat. Er ist ein Garant für leise, aber klare Ansagen und ist ein Qualitätsfanatiker.“
Vom Geheimnis des „Wolkenfetts“

„Wir stehen vor einem Rätsel“

Steddorf/Embsen. Heiko Neben ist ratlos. Der mit Müll durchsetzte Kompost, den ein Landwirt auf einem Acker bei Steddorf ausgebracht hat, stammt aus seinem Betrieb.
„Wir stehen vor einem Rätsel“

Aufregung in Steddorf: Wie der Müll auf den Acker kam

Steddorf. Es sind keine Müllsäcke im Gebüsch, keine Reifen am Wegrand, keine Gartenabfälle im Wald: Über ein ganzes Feld sind die kleinteiligen Abfälle, vor allem Plastikteilchen und Glasscherben, verstreut, die jetzt in Steddorf für Aufregung …
Aufregung in Steddorf: Wie der Müll auf den Acker kam

800 Gäste feiern die „Leuphi“

Lüneburg. Ist das noch eine kalkulierbare Kostensteigerung oder muss man es schon als Kosten-Explosion bezeichnen? Über 100 statt der zu Planungsbeginn 2007 noch veranschlagten knapp 58 Millionen Euro könnte das neue Zentralgebäude der Lüneburger …
800 Gäste feiern die „Leuphi“

Fünf Neue am Steuer: Verein Bürgerbus Bienenbüttel befördert mehr Fahrgäste

Wichmannsburg. Das dürfte weit über die Grenzen des Landkreises hinaus einmalig sein: Der Bürgerbus Bienenbüttel bringt Menschen, die selbst nicht mehr mobil sind, im Gemeindegebiet zum Arzt und zur Massage, zum Einkauf oder zum Besuch bei Freunden …
Fünf Neue am Steuer: Verein Bürgerbus Bienenbüttel befördert mehr Fahrgäste

Hier ist die Jagd verboten

Lüneburg/Aljarn. Auf sieben Hektar Land bei Aljarn in der Gemeinde Altenmedingen wird es zukünftig keine Jagd mehr geben. Sie werden zum befriedeten Bezirk, auf dem nicht mehr auf Wildtiere geschossen werden darf.
Hier ist die Jagd verboten

Rundgang durch das Audimax

Lüneburg. Endspurt vor der Eröffnung des neuen Zentralgebäudes der Leuphana-Universität am Sonnabend: Böden werden gewischt. Maler bringen letzte Farbtupfer auf. Eine Brüstung fehlt noch.
Rundgang durch das Audimax