Gemeindeschwimmfest im Bienenbütteler Waldbad / Teilnehmer für 240-Plus-Staffeln gesucht

„Die älteren Semester zieren sich“

+
Beim Gemeindeschwimmen im Bienenbütteler Waldbad treten wieder Vierer-Teams gegeneinander an. Die Sieger in den Kategorien erhalten einen Wanderpokal.

Bienenbüttel. Seit über 20 Jahren gehört es zum Bienenbütteler Waldbad, das Gemeindeschwimmfest des TSV Bienenbüttel. Auch dieses Jahr wird es wieder stattfinden.

Am Sonnabend, 1.September, gegen 16 Uhr können sich Schwimmwütige jeglichen Alters wieder in verschiedenen Kategorien messen.

„Das war früher eine richtig ernste Angelegenheit. Heute steht aber der Spaß im Vordergrund“, sagt Organisator Werner Simon über das Gemeindeschwimmen. Man müsse auch mit dem ein und anderen nicht ganz ernst gemeinten Kommentar vom Beckenrand rechnen. Im vergangenen Jahr hätten sich Teilnehmer aufgrund des Regens kleine Regenschirme auf den Kopf gesetzt, um trockenen Hauptes schwimmen zu können.

„Es gibt Familien, die kommen jedes Jahr“, sagt Simon. Die Familien treten als Dreierstaffel an und müssen mindestens aus zwei Generationen und einem unter 18-Jährigen bestehen. Meist seien es Acht- bis Neunjährige, die ihre Eltern oder Oma und Opa dazu überreden, an der Schwimmstaffel teilzunehmen. „Manche bleiben dann dabei, bis sie 18 Jahre alt sind“, sagt Simon.

Damit aber nicht nur die Jüngeren auf ihre Kosten kommen, gibt es die Kategorie 240+. Hier müssen die vierköpfigen Teams zusammen auf ein Mindestalter von 240 Jahren kommen. Jedes Mitglied muss dann 50 Meter Brustschwimmen, erklärt Simon. „Die älteren Semester zieren sich aber leider. Dabei steht auch hier der Spaß im Vordergrund.“ So habe man im vergangenen Jahre leider nur eine 240-Plus-Staffel am Start gehabt. Ob das Team aus zwei 70- und zwei 50-Jährigen besteht oder aus vier 60-jährigen sei dabei egal.

Für Kinder bis 14 Jahre gibt es wie gewohnt die Jugendwertung. Geschwommen wird zumeist in Teams zu vier Personen. Die Sieger in den einzelnen Kategorien erhalten einen Wanderpokal. Urkunden gibt es für alle Teilnehmer.

Und das Teilnehmerfeld ist breit gefächert. So sind laut Simon die Abendschwimmer und die Leichtathleten des TSV regelmäßig dabei. Premiere könnten zudem die Löschbienen, die Bienenbütteler Kinderfeuerwehr, feiern.

„Meistens finden sich viele Teams erst wenige Minuten vor Start zusammen“, berichtet Simon. Andere würden sich dann auch spontan zum Mitmachen entschließen. „Das gibt dann immer ein kleines Chaos kurz vor dem Start“, meint Simon. Um dieses zu verhindern, kann man sich schon jetzt bei den Schwimmmeistern im Waldbad, bei Familie Simon unter (0 58 23) 77 22 oder per E-Mail an tsv-schwimmfest-bttl2018@gmx.de anmelden.

Von Lars Lohmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare