Im Uelzener Nordkreis

Wildwechsel: 66-Jähriger stirbt nach Unfall

+
Das Fahrzeug landete auf dem Dach, der Fahrer wurde aus dem Pkw geschleudert und verstarb.

mdk Bienenbüttel. Wahrscheinlich löste ein Wildwechsel den tragischen Verkehrsunfall aus, bei dem in der Nacht zu Sonntag gegen 23.40 Uhr ein 66-Jähriger auf der Kreisstraße 56 zwischen dem Lietzberg und der Ortschaft Bruchtorf ums Leben kam.

Wie aus Einsatzkreisen mitgeteilt, kam das Fahrzeug von der Straße ab und blieb anschließend auf einer angrenzenden Wiese auf dem Dach liegen. Eine Person wurde dabei aus dem Pkw geschleudert. Da laut der Einsatzkräfte nicht auszuschließen war, dass weitere Personen im Geländewagen saßen, wurde eine Personensuche veranlasst. Es stellte sich heraus, dass der Mann alleine unterwegs war. 

Ein totes Wildschein wurde etwa 50 Meter entfernt von der von Unfallstelle am Straßenrand gefunden. Der genaue Unfallhergang stand zunächst nicht fest.

Mehr lesen Sie am Montag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare