Gebäude komplett niedergebrannt / Ermittlungen zur Brandursache dauern an

500.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand in Hittbergen

+
(Symbolbild)

jsf/pm Lüneburg/Hittbergen. Am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr geriet in der Dorfstraße aus bislang ungeklärter Ursache eine etwa 375 Quadratmeter große, landwirtschaftlich genutzte Scheune sowie ein etwa gleichgroßer Anbau in Brand.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren aus Hittbergen und Umgebung rückten mit zirka 100 Kameraden an, um den Brand zu löschen. Die Gebäude, in denen unter anderem diverse landwirtschaftliche Geräte, sowie Holzhackschnitzel und Getreide gelagert waren, brannten vollständig aus. Derzeit können weder ein technischer Defekt, noch Brandstiftung als Ursache für das Feuer ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, jedoch entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 500.000 Euro. Während der Löscharbeiten blieb die Dorfstraße für mehrere Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare