120 Brandschützer im Einsatz / Ursache: Wohl Feuerwerkskörper

100.000 Euro Schaden in Lüneburg: Feuer bricht in Wohnheim für Senioren aus

pm/mih Lüneburg. Am frühen Dienstagabend ist auf einer Terrasse eines Wohnheims für Senioren in der Wichernstraße ein Feuer ausgebrochen.

Die Flammen griffen auf das eigentliche Gebäude über und bereits gegen 19.40 Uhr brannten zwei nebeneinanderliegende Wohnungen im Erdgeschoss des Gebäudes.

29 im Haus befindliche Personen wurden von Polizei und Rettungskräften evakuiert. Drei von ihnen wurden vorsorglich dem Klinikum zugeführt, da sie Rauchgase eingeatmet hatten. Die Feuerwehr löschte mit 120 Kameraden den Brand und konnte die Ausweitung auf weitere Wohnungen erfolgreich verhindern. Trotzdem ist ein Teil des Wohnheims momentan nicht bewohnbar.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Am Mittwochvormittag suchten Ermittler den Brandort auf. Es wurden Hinweise gefunden, dass der Brand fahrlässig oder vorsätzlich, höchstwahrscheinlich durch Feuerwerkskörper, verursacht wurde.

Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Lüneburg unter Tel. (04131) 8306-2215 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / David Ebener

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare