Aufatmen nach 216 Tagen Lockdown

Bevenser Therme öffnet am 7. Juni

Geschäftsführer Torsten Krier vor der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen
+
Geschäftsführer Torsten Krier macht Luftsprünge, weil er die Bevenser Jod-Sole-Therme am 7. Juni wieder öffnen kann.
  • Gerhard Sternitzke
    vonGerhard Sternitzke
    schließen

Gute Nachricht für alle Fans der Jod-Sole-Therme in Bad Bevensen. Ab 7. Juni öffnet die Bade- und Saunalandschaft wieder.

Bad Bevensen – „Endlich können wir überglücklich mitteilen...“, so beginnt die Mitteilung von Torsten Krier, auf die nicht nur der Geschäftsführer, sondern viele Besucher sehnsüchtig gewartet haben. Am Montag, 7. Juni, darf die Jod-Sole-Therme nach genau 216 Tagen pandemiebedingter Schließung wieder öffnen. Der derzeitigen Lage angepasst stehen Bade- und Saunalandschaft montags bis sonntags jeweils zwischen 9 und 20 Uhr den Gästen zur Verfügung.

„Wir sind nahezu ausgeflippt vor Freude, als unserer Wiedereröffnung nichts mehr im Wege stand“, berichtet Krier. „Wir hoffen sehr, dass eine erneute Schließung zu keinem Zeitpunkt mehr nötig sein wird. Wir möchten nun auch unbedingt unseren neuen und wirklich schönen Eingangsbereich präsentieren können – und sind sehr gespannt auf das Feedback unserer Gäste.“

Die neue niedersächsische Verordnung inklusive des Stufenplans 2.0 wurde erst am letzten Sonntagabend spät veröffentlicht. „Bis zur Verabschiedung wurden immer wieder kleine Veränderungen vorgenommen“, gibt Krier zu bedenken. „Daher war es für uns so schwierig, im Vorfeld Regelungen festzulegen und auch gegenüber den Gästen zu kommunizieren.“ Leider sehe der Stufenplan auch die Schließung der Therme vor, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei Tagen hintereinander wieder über 35 liegt.

Die Abstands- und Hygieneregeln spielen auch zukünftig eine wichtige Rolle: Der Mund-Nasen-Schutz ist vom Eingangsbereich bis zum Umkleidespind zu tragen, der gewohnte Abstand einzuhalten. Auch der Besuchernachweis ist zwingend erforderlich. Dieser kann schriftlich ausgefüllt werden oder aber auch per Luca-App mit dem eigenen Mobiltelefon. In den Dusch- und WC-Bereichen herrscht auch weiterhin der bekannte Einbahnstraßenverkehr vor. Die Schwitzräume in der Saunalandschaft haben ebenso weiterhin eine festgelegte Gästeanzahl. Zudem wurden der Eingang und der Ausgang der Saunalandschaft voneinander getrennt.

Seit Dienstag wurden auch die Mitarbeiter der Kurgesellschaft als Träger der Therme aus der Kurzarbeit geholt. Der technische Bereich wurde bereits Tage zuvor langsam wieder hochgefahren, indem beispielsweise die Beckentemperaturen erhöht wurden. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist das Reinigungsteam in vollem Einsatz, um die gesamte Therme auf Vordermann zu bringen.

„Das gesamte Team der Jod-Sole-Therme wird bis zum Sonntagabend voll durchziehen und alles geben, damit die Therme in vollem Umfang den hygienischen Standards gerecht werden kann“, verspricht Krier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare