Zwei Pfade schon ab Klasse sieben

Oberschule Bad Bodenteich teilt künftig früher in Haupt- und Realschulzweig auf

+
Die Oberschule Bad Bodenteich teilt die Schüler bislang ab der neunten Klasse in einen Haupt- und einen Realschulzweig auf. Ab August 2020 wird die Differenzierung bereits ab der siebten Klasse erfolgen.

Bad Bodenteich – Die Oberschule Bad Bodenteich wird ihren Unterricht vom kommenden Schuljahr an schon ab der siebten Klasse in einen Haupt- und einen Realschulzweig aufteilen. Bislang erfolgt diese Differenzierung erst ab dem neunten Jahrgang. Das kündigt Schulleiterin Mingo Hartmann jetzt im AZ-Gespräch an.

Mingo Hartmann, Leiterin der Oberschule Bad Bodenteich.

„Das war der absolute Wunsch der Eltern“, sagt Hartmann mit Blick auf die neue Regelung. Der Schulvorstand – er besteht aus Vertretern von Schülern, Eltern, Lehrern und der Schulleiterin – habe daher beschlossen, die Aufteilung in Schulzweige um zwei Jahre vorzuziehen. „Die Leistungsstarken können dadurch besser gefördert werden“, meint Karin Uhlenbrock, kommissarische didaktische Leiterin der Oberschule Bad Bodenteich. „Und die Schüler können dann zielorientierter arbeiten, um den erweiterten Realschulabschluss zu erreichen“, ergänzt Mingo Hartmann.

Bislang werden die Oberschüler ab Klasse sechs nur in einem Fach differenziert unterrichtet: In Englisch gibt es einen Erweiterungs- und einen Grundkurs. Alle anderen Fächer werden bis zur achten Klasse jahrgangsbezogen unterrichtet, bevor in der neunten Klasse die Aufteilung in den Haupt- und den Realschulzweig erfolgt.

Die Schule wird anhand der Noten der aktuellen Sechstklässler entscheiden, welchen Zweig sie ab August 2020 besuchen werden. Eine erste Tendenz werde schon zu den Halbjahreszeugnissen Ende Januar erkennbar sein, sagt Uhlenbrock. Außerdem sei für April eine Elternsprechstunde geplant. „Die Mitteilung über die Zuweisung in die Schulzweige erfolgt mit den Zeugniskonferenzen einige Wochen vor den Sommerferien“, kündigt die kommisarische didaktische Leiterin an.

Die Einteilung in die Schulzweige werde auch künftig durchlässig sein, betont Mingo Hartmann. Jeweils zum nächsten Halbjahr werde entschieden, ob Schüler vom Hauptschul- in den Realschulzweig – und umgekehrt – wechseln können. „Außerdem werden wir bestimmte Fächer weiterhin schulzweigübergreifend unterrichten, zum Beispiel Kunst, Musik und Sport“, blickt die Schulleiterin voraus.

VON BERND SCHOSSADOWSKI

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare