Insgesamt sieben Fälle bestätigt

Wieder ein Corona-Ausbruch in einer Kita im Landkreis Uelzen

Kita
+
Im Landkreis Uelzen ist nach der Kita Stadensen jetzt die Evangelische Kneipp Kita Bad Bodenteich von einem Corona-Ausbruch betroffen.
  • Lars Becker
    VonLars Becker
    schließen

Das Auf und Ab der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Uelzen geht weiter. Sie ist jetzt nach einem Ausbruch in einer weiteren Kindertagesstätte wieder deutlich gestiegen.

Bad Bodenteich – Nach dem Corona-Ausbruch in der Kita Stadensen von Anfang September ist jetzt eine weitere Kindertageseinrichtung im Landkreis Uelzen von einem Ausbruchsgeschehen betroffen: die Evangelische Kneipp Kita Bad Bodenteich.

Wie der Landkreis auf Anfrage der AZ erklärte, waren In Folge eines Infektionsfalles bei einem Kind vom 9. September in der Evangelischen Kneipp Kita Bad Bodenteich vom Gesundheitsamt 15 enge Kontakte ermittelt worden. Dabei handelte es sich um elf Erzieherinnen, Erzieher oder aber Kinder. Die anderen Kontaktpersonen kommen aus dem weiteren familiären bzw. privaten Umfeld.

Betroffene Gruppe vorübergehend geschlossen

Bei sechs der elf Kontaktpersonen aus der Kita sind nun ebenfalls Corona-Infektionen offiziell bestätigt worden. In der Folge dieses Ausbruchsgeschehens ist aber nach Informationen unserer Redaktion nicht die gesamte Einrichtung, sondern nur die aktuell betroffene Gruppe vorübergehend geschlossen worden.

Insgesamt wurden am Dienstag (14. September) 16 Neuinfektionen im Landkreis Uelzen bekannt. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg damit von 28,1 am Montag um 9,7 auf jetzt 37,8.

Weitere Fälle verteilen sich aufs Kreisgebiet

Vier der neuen Fälle betreffen einen Haushalt in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, zwei weitere die Hansestadt Uelzen, einer die Gemeinde Bienenbüttel und drei weitere die Samtgemeinde Aue. Unter anderem gehen die neuen Fälle auch wieder auf Reiserückkehrer aus dem Ausland zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare