Wrestedter Kinder werden vorübergehend in Bad Bodenteich betreut

Umzug ins Flüchtlingscamp

+
In diesem Gebäude im einstigen Bad Bodenteicher Flüchtlingscamp hatte das DRK Betreuungsmöglichkeiten für Kinder geschaffen. Im August zieht dort der Wrestedter Kindergarten ein.

bs Bad Bodenteich. Alle vier Gruppen des Wrestedter DRK-Kindergartens werden nach den Sommerferien für sechs Monate ins ehemalige Flüchtlingscamp nach Bad Bodenteich umziehen. Das hat jetzt Aues Samtgemeindeausschuss beschlossen.

Die Kinder werden von August bis zum Jahresende in jenem Gebäude untergebracht, in dem das DRK damals Betreuungsmöglichkeiten für Flüchtlingskinder geschaffen hatte. Seit Ende 2016 steht das gesamte Camp jedoch leer.

Zudem wird die Samtgemeinde für die Kinder einen Bus-Shuttle-Service zwischen Wrestedt und Bad Bodenteich einrichten, kündigt Verwaltungschef Michael Müller an. Spätestens ab Anfang 2019 soll dann ein neues Gebäude in Modulbauweise in Wrestedt fertig sein, in das der Kindergarten dauerhaft einziehen wird. Derzeit werden die Kinder im Wrestedter Jugendzentrum (JuZ) betreut, weil ihr bisheriges Gebäude von Schimmel befallen ist. Die Nutzungserlaubnis für das JuZ endet aber am 31. Juli.

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (27.06.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare