Möglicherweise stärkere Kontrollen durch die Polizei

Bauarbeiten an der L 270: Umleitung für Radfahrer wird missbraucht

+
Der Stein des Anstoßes: Die Radwegumleitung im ersten Bauabschnitt in Bad Bodenteich wird auch von vielen Autofahrern und Lkw genutzt. Die Straße führt durch ein Wohngebiet.

Bad Bodenteich/Landkreis –Seit Montag sind die Baumaschinen in Bad Bodenteichs Ortsmitte angerückt: Die Landesstraße 270, die durch die Ortschaft führt, wird in sieben Bauabschnitten erneuert.

Der sehr schlechte Fahrbahnzustand machte es erforderlich, dass die vorhandene Asphaltbefestigung abgefräst und durch eine neue ersetzt werden muss.

Um den ersten Teil der Baumaßnahme durchführen zu können, wird der Verkehr vom Abzweig Häcklingen bis zur Kreuzungsmitte „Am Hang“ voll gesperrt. In diesem ersten Bauabschnitt wird außerdem der vorhandene Radweg in Teilbereichen erneuert. Der Radweg muss verlegt werden, weil eine neue Bushaltestelle gebaut werden soll.

Wegen dieser Baumaßnahme wurde eine eigene Radwegumleitung durch das angrenzende Baugebiet „Fileitzen“ ausgeschildert. Genau diese Radwegumleitung ist es nun, die gerade für Unmut sorgt. Denn offensichtlich nutzen Pkw und Lkw diese Strecke, die an angrenzenden Wohnhäusern vorbeiführt – obwohl genau für diese Verkehrsteilnehmer eine andere Umleitungsstrecke vorgesehen ist. „Die Verkehrsführung entspricht vollumfänglich, fachlich und technisch, den Anforderungen der Straßenverkehrsbehörde“, erklärt Alexander Matz von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Bei einem Ortstermin wurde gestern Vormittag nochmals die Verkehrssituation in Augenschein genommen und mögliche Anpassungen diskutiert. „Wir sind an einem Punkt, an dem wir überlegen, ob beispielsweise polizeiliche Kontrollen helfen können oder die Schilder verändert werden sollten“, so Matz. Die Umleitung wurde so eingerichtet, dass es für die Anwohner möglich ist, ihre Grundstücke zu verlassen. „Manchmal kommt es am Anfang einer Baumaßnahme zu Schwierigkeiten. Wir bemühen uns um eine Lösung“, sagt Matz. Für die Bauabschnitte 1 bis 4 (von dem Abzweig Häcklingen der L 270 bis zur Mitte der Zufahrt „Nettomarkt“) wird der aus Uelzen kommende Verkehr über die Kreissstraße 58 nach Häcklingen, weiter bis zur Landesstraße 265 sowie über die Bergstraße, bis zur Kreuzung Neustädter Str./Hauptstraße in Bad Bodenteich geführt. Diese Umleitungsstrecke hat die Nummer „U 18“. Diese Verkehrsführung sei für den Pkw- beziehungsweise Lkw-Verkehr eingerichtet worden, doch werde nicht regelkonform befolgt. Manche Verkehrsteilnehmer nutzten stattdessen die Radwegeumleitung, so Matz.

Der aus Wittingen kommende Verkehr wird auf dem gleichen Straßenzug in entgegengesetzter Richtung geführt. Diese Umleitungsstrecke hat die Nummer „U 19“. Die Arbeiten im Bauabschnitt 1 werden bis Ende Mai dauern. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1 500 000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.

Von Nicole Lütke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare