Radweg entlang der Kreisstraße 58 in Bodenteich eingeweiht

Sicher im Sattel

+
Gemeindedirektor Hendrik Kunitz (links), Bürgermeister Edgar Staßar (2. von links) und Landrat Dr. Heiko Blume (rechts) weihten mit vielen Bodenteichern den neuen Radweg ein. 

loh Bad Bodenteich. Viele Bodenteicher waren gekommen, als jetzt ein Radweg offiziell von Landrat Dr. Heiko Blume und Bad Bodenteichs Bürgermeister Edgar Staßar eingeweiht wurde, und schwangen sich anschließend zur Erstbefahrung in den Sattel.

Entlang der Kreisstraße 58 ab der Einmündung der Stadenser Straße in Bad Bodenteich können Radfahrer und Fußgänger künftig sicher zum Campingplatz und zum Schafstall in der Bad Bodenteicher Heide gelangen.

„Wir haben 185 Erstwohnsitze auf dem Campingplatz und viele Kinder, die mit ihren Eltern dort wohnen und jetzt sicher mit dem Fahrrad zur Schule kommen können“, sagt Staßar. Bisher hätten sie alle auf der Kreisstraße fahren müssen, auf der häufig gerast werde. „Die schießen hier manchmal förmlich entlang“, berichtet der Bürgermeister.

Außerdem sei der 30 000 Euro teure Radweg, der komplett vom Landkreis finanziert wurde, auch für den Tourismus im Flecken und die Region von Bedeutung. Denn er erschließe nicht nur den Schafstall, sondern schaffe auch Verbindungen entlang des Elbe-Seitenkanals.

Der Radweg besteht aus einem Mineralgemisch in wassergebundener Bauweise und wurde durch parteiübergreifende Unterstützung im Kreistag ermöglicht, nachdem der Flecken vor Jahren aus finanziellen Gründen einen Ausbau nicht realisieren konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare