Land fördert Neubau in Bad Bodenteich mit 27 Millionen Euro

Seepark-Klinik in Bad Bodenteich wird erweitert

+
Jetzt steht fest: Die Seepark-Klinik bekommt einen Neubau, Baubeginn ist voraussichtlich 2020.

Bad Bodenteich – Auf diese Nachricht hat die Bad Bodenteicher Seepark-Klinik lange gewartet: Das Land Niedersachsen wird den geplanten Neubau der Klinik mit 27 Millionen Euro bezuschussen. Damit hat das Vorhaben die entscheidende Hürde überwunden.

Insgesamt wird sich die Investition auf rund 34,3 Millionen Euro belaufen. Die restliche Summe wird die Klinik, in der essgestörte Patienten behandelt werden, aus eigenen Mitteln finanzieren, erklärt der kaufmännische Direktor Ulrich Fernim im AZ-Gespräch.

Der Krankenhausplanungsausschuss des Landes hat das Neubau-Vorhaben jetzt in das Krankenhaus-Investitionsprogramm aufgenommen. Die Fördersumme wird laut Fernim über drei Jahre verteilt ausbezahlt: jeweils zehn Millionen Euro in 2019 und 2020 sowie sieben Millionen Euro in 2021. Der Neubau soll neben dem Bestandsgebäude an der Sebastian-Kneipp-Straße errichtet werden. „Wir wollen dort 106 Betten für Akut-Patienten in der psychosomatischen Medizin und Psychotherapie schaffen“, kündigt Fernim an. Durch den Neubau können die frei werdenden Räumlichkeiten im bereits bestehenden Klinikgebäude für eine Erweiterung des Rehabilitationsbereichs genutzt werden. Dort sollen dann 220 Betten zur Verfügung stehen. Darüber hinaus will die Klinik in den kommenden Jahren 40 bis 60 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen.

Nach den Worten von Fernim soll das neue Gebäude eine Nutzfläche von 6700 Quadratmetern auf vier Geschossen haben. „Das entspricht ungefähr der bestehenden Nutzfläche.“ Der kaufmännische Direktor hofft, dass die Bauarbeiten im Frühjahr 2020 beginnen und die neuen Räume Ende 2021 bezogen werden können.

VON BERND SCHOSSADOWSKI

Mehr zu dem Thema wissen die Leser unserer gedruckten Ausgabe und dem E-Paper vom 15. Juni 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare