1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Bad Bodenteich

Polizei: Feuer in Bad Bodenteicher „Studio 21“ wurde vorsätzlich gelegt

Erstellt:

Von: Lars Becker

Kommentare

Das Feuer im ehemaligen Schützenhaus, heue Studio 21, entwickelte sich schnell zum Vollbrand.
Das Feuer im ehemaligen Schützenhaus, heue Studio 21, entwickelte sich schnell zum Vollbrand. © Feuerwehr

Bislang waren die Ermittler noch zurückhaltend, jetzt aber sind sie sicher:

Bad Bodenteich – Das Feuer, bei dem in den frühen Morgenstunden des 19. Novembers die Veranstaltungshalle „Studio 21“ in Bad Bodenteich abgebrannt und ein Millionenschaden entstanden ist (AZ berichtete), ist vorsätzlich gelegt worden.

Die Vor-Ort-Arbeit der Brandermittler – auch in Zusammenarbeit mit Sachverständigen und Spezialhunden – habe den ersten Verdacht bestätigt, so die Polizei gestern.

Nach AZ-Informationen sollen im Umfeld des Brandortes zur vermuteten Tatzeit auch mehrere Personen wahrgenommen worden sein. Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen, die womöglich Hinweise auf verdächtige Personen, Fahrzeuge oder andere sachdienliche Hinweise zu den Umständen des Feuers geben können. Wer solche Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Uelzen unter (05 81) 93 00 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare