Tier versinkt in Overstedt bis zum Hals in Gülle

Pferdedrama in der Jauchegrube

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Nur noch der Kopf des Pferde schaute gestern Abend aus der bis oben hin gefüllten Güllegrube hervor. Am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich nach Overstedt zur Tierrettung gerufen. Das Pferd konnte sich nicht wieder selbst befreien.

Das Tier wurde dann mit Hilfe einer Seilwinde und der Muskelkraft von 17 Aktiven der Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Anschließend wurde das komplett mit Gülle bedeckte Pferd seiner Besitzerin übergeben und direkt von einem Tierarzt untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.